Psychotherapeutische Praxis Dr. Manfred Majorkovits, MBA
Logo mobil

In Ausbildung unter Supervision

WÄHRINGERSTRASSE 85/11

1180 WIEN

In Ausbildung unter Supervision

WÄHRINGERSTRASSE 85/11
1180 WIEN
+43 699 1117 1161

THERAPIE  I  ANGEBOT  I  ZUR PERSON  I  KONTAKT    English   Français

THERAPIE    ANGEBOT    PERSON    KONTAKT
English   Français

ORGANISATORISCHES

ABSAGEREGELUNG

Vereinbarte Termine sind mindestens 48 Stunden im Voraus abzusagen. Ist dies nicht der Fall, muss ich Ihnen den Termin leider in Rechnung stellen. Ein formloses Email, eine Nachricht auf Band oder eine SMS sind ausreichend für eine Absage.

Wenn es mir einmal nicht möglich sein sollte, einen Termin einzuhalten, so verpflichte ich mich ebenfalls, Sie mindestens 48 Stunden im Voraus darüber zu informieren. Sollte ich einmal kurzfristig absagen müssen, so biete ich eine Sitzung in der ausgemachten Länge kostenlos an.

ANZAHL UND FREQUENZ DER THERAPIESITZUNGEN

Es ist unseriös, zu Beginn einer Therapie die zur Lösung des anstehenden Problems notwendigen Therapiestunden anzugeben. Eine Psychotherapie kann unter Umständen nach zehn Stunden erfolgreich beendet werden. In manchen Fällen sind dazu aber 100 oder mehr Stunden notwendig.

Je nach Anliegen und Zielsetzung legen wir gemeinsam fest, was für Sie ein sinnvoller Therapieumfang ist. Innerhalb dieses Rahmens findet die Feinabstimmung statt, sodass Sie jederzeit das Ende der gemeinsamen Arbeit selber festlegen können.

ERSTGESPRÄCH UND HONORARFESTLEGUNG

Im Erstgespräch stellen wir miteinander die Weichen für die weitere Zusammenarbeit, indem wir uns gegenseitig kennenlernen. Wir besprechen gemeinsam die Motivation für eine Therapie, legen erste Themen fest, an denen Sie arbeiten möchten und klären die nötigen Rahmenbedingungen (Kosten, Frequenz, Setting etc.). Dafür ist im Regelfall eine Doppeleinheit notwendig.

Die Kosten für das Erstgespräch betragen pauschal 140,– Euro. Die Kosten für die weiteren Sitzungen bestimmen wir in diesem Rahmen. Meine Honorarsätze sind flexibel und einkommensabhängig gestaffelt, da ich gern ein paar Plätze zum Sozialtarif anbieten möchte.

Im Durchschnitt liegt mein Honorar für eine Therapiesitzung (50 Minuten) bei 70,— Euro (für Psychotherapie kommt keine Mehrwertsteuer dazu). Sie können entweder per Überweisung oder bar vor Ort bezahlen.

Kosten für Business Coaching (inkl. 20% USt.) siehe auf der entsprechenden Seite oder folgen Sie diesem Link.

Sollte sich herausstellen, dass wir nicht zueinander passen und/oder ich nichts für Sie tun kann, empfehle ich Ihnen gern eine/n KollegIn, der/die auf Ihre Anliegen spezialisiert ist.

KOSTENERSATZ DURCH KRANKENKASSEN

Derzeit leider noch nicht möglich, da ich in Ausbildung unter Supervision bin.

Weitere Details zu diesem Thema finden Sie, wenn Sie hier klicken…

SETTING

Neben der klassischen Vielfalt von Settings in der Systemischen Familientherapie (Einzel, Paar, Gruppe…) arbeite ich sehr gern mit Systemischen Strukturaufstellungen nach Insa Sparrer und Mathias Varga von Kibéd. Es handelt sich dabei um ein Gruppensimulationsverfahren, welches im privaten wie im geschäftlichen Kontext bemerkenswerte Erfolge in der Beantwortung unterschiedlicher Fragestellung und Behandlung verschiedenster Problemstellungen aufweist.

An dieser Stelle möchte ich klarstellen, dass dieses Setting nichts mit den „Familienaufstellungen nach Bert Hellinger“ zu tun hat und mich von letzteren auch ganz klar abgrenzen. Mehr zu dieser Form der Systemischen Strukturaufstellungen® finden Sie unter folgendem Link…

VERSCHWIEGENHEIT

Die therapeutische Beziehung ist ein zentraler Faktor für jede erfolgreiche psychotherapeutische Behandlung. Daher ist insbesondere das Thema Vertraulichkeit im  Psychotherapiegesetz (BGBI.Nr 361/1990) sehr streng geregelt.

Ich bin Ihnen gegenüber zu Verschwiegenheit und Diskretion verpflichtet. Ich werde daher nie ohne Ihre explizite Erlaubnis Informationen aus unseren Gesprächen an Dritte weitergeben. Auch nicht an Angehörige oder Vertreter anderer Gesundheitsberufe, die an der Behandlung beteiligt sind. Allfällige Ausnahmen (z.B. im Falle von Selbst- und Fremdgefährdung) sind in oben genanntem Gesetz geregelt.

Als Psychotherapeut bin ich weiters dazu verpflichtet, unsere Arbeit zu protokollieren und diese Unterlagen bis zehn Jahre nach Ende der Behandlung aufzubewahren. Es besteht für Sie die Möglichkeit, in diese Unterlagen Einsicht zu nehmen.

Die Inhalte des Berufskodex für Psychotherapeuten in Österreich finden Sie hier…